Part two: Slovenia and Austria

Die Ausstellung wird auf den 28. September bis 15. November in der Galerie am Flughafen in Graz verschoben.

Eröffnung: 25. März, in der Fotogalerie im Rathaus, Graz.

Das Concrete Dreams-Projekt untersucht das Erbe der Industriearchitektur, das durch ein fotografisches Medium vermittelt wird. Vier fotografische Positionen aus der Steiermark und aus Slowenien begeben sich auf Spurensuche nach Überresten ausgewählter Industriestandorte. Die Bilder rufen die Bedeutung dieser Anlagen in Erinnerung, die meist prägend war für Land und Leute in der gesamten Region.

In diesem Sinne haben wir zwei ausgewählte österreichische und slowenische Künstler eingeladen: Christoph Grill, Birgit Maier (AUT) und Borut Peterlin, Antonio Živkovič (SLO).

Die Ausstellung ist Teil einer zwei-jährigen Auseinandersetzung der Photon Gallery mit dem industriellen Erbe im zentral-ost-europäischen Raum. In größerem Maßstab und mit internationaler Beteiligung mündet das Projekt später in eine grosse Wanderausstellung, die zum ersten Mal beim Photonic Moments – Ljubljana Photo Festival im Cankarjev dom im Juni präsentiert wird.

Die Präsentation in der Fotogalerie des Rathauses findet im Rahmen des österreichisch-slowenischen Nachbarschaftsdialogs 2019/2020 statt und entstand aus einer Kooperation von Kulturvermittlung Steiermark, Photon Gallery (Ljubljana/Wien), der Botschaft der Republik Slowenien und dem Slowenischen Kultur-informationszentrum SKICA.

Birgit Maier, Glück auf Anfang, 2017